DGSF-Fachtag 3-2020: Würde statt Scham

Termin: 24.06.2020 | Leitung: Annegret Sirringhaus-Bünder

Zur eigenen Würde zurückzufinden, anstatt sich zu schämen; Wertschätzung und Anerkennung zu erfahren, anstatt beschämt zu werden – dies ist die Hoffnung der meisten Menschen, die sich in Beratung oder Therapie begeben.

Gleiches gilt sicherlich für Berater/-innen oder Therapeut/-innen, die diesen Menschen ihre Unterstützung anbieten. Wir verstehen unter Würde hier allgemein den Achtung gebietenden Wert eines jeden Menschen – unabhängig von Unterscheidungsmerkmalen wie Herkunft, Alter, Geschlecht oder Status – und die ihm zustehenden Grundrechte auf Unversehrtheit, Wertschätzung, Unterstützung in Notlagen, Meinungs- und Religionsfreiheit.

Es geht an diesem Fachtag um den zentralen Stellenwert von Würde und Selbstbestimmung bzw. Scham und Beschämung im Rahmen systemischer Beratung und Therapie. Auf der Basis einiger theoretischer Grundannahmen und den ethischen Standards systemischer Beratung und Therapie werden wir sowohl aus der Perspektive der Klientinnen/Klienten wie auch der Berater/-innen bzw. Therapeutinnen/Therapeuten herausarbeiten, was es konkret bedeutet, den Aspekt der Scham in allen Phasen des Beratungs- oder Therapieprozesses im Blick zu halten.

Wir werden den Fokus auf die Bedeutung und Auswirkungen möglicher Schamgeschichten unserer Klienten richten, dabei Scham als psychisches Phänomen und Stressreaktion, aber auch als Korrektiv in Beziehungen betrachten und als Wirkfaktor in zwischenmenschlicher Kommunikation. Es wird um die Bedeutung und Auswirkungen unserer eigenen Scham-/Beschämungserfahrungen für unsere beraterisch-therapeutische Haltung gehen und um die Frage, wie mit Scham/Beschämung im beraterisch-therapeutischen Prozess konstruktiv umgegangen werden kann.

Die Teilnehmer/-innen sind gerne eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen!

In Kooperation mit

 

 

 

 

Termin

Mittwoch, 24.06.2020, 09:30–17:30 Uhr

Teilnahmegebühr

Normalpreis 130 Euro (DGSF-Mitglieder 115 Euro)
Frühbucher (bis 26.03.2020) 115 Euro
Huckepack 115 Euro/Person
Die Teilnahmegebühr beinhaltet Pausengetränke, Obst, Gebäck und ein Mittagessen.

Veranstaltungsort:

Jugendgästehaus Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln

Anmeldung

Bitte registirieren Sie sich über unser Online-Anmelde-Formular.