Seminarreihe Systemisches Führen und „Neue Autorität“ – zwischen Macht, Ohnmacht und macht nichts …

2021-SR-3

Leitung: Wolfgang Schmitz und Iris Jammer

Die Komplexität von Leitungs- und Führungstätigkeiten in Organisationen stellt zunehmend hohe und vielfältige Anforderungen an die Funktionsträger/-innen. Systemisches Denken und Handeln bietet Chancen und Möglichkeiten, dieser Komplexität kompetent und wirkungsvoll zu begegnen und gleichzeitig Achtsamkeit für die eigene Balance zu entwickeln.

In dieser 8-tägigen Weiterbildung mit Workshop-Charakter erarbeiten Sie sich das systemische Handwerkszeug für Ihre Leitungs- und Führungsaufgaben:

  • Sie lernen systemisch-konstruktivistische Grundannahmen in Bezug auf Führung kennen und Organisationen als „lebende Systeme“ verstehen.
  • Sie erproben Instrumente und Werkzeuge des systemischen Führens.
  • Sie haben Gelegenheit, sich mit Strategieentwicklung, der Beobachtung von Entwicklungen und Trends sowie Balanceakten verschiedener Art auseinanderzusetzen.
  • Sie reflektieren wirkungsvoll, sich selbst, ein Team und eine Organisation zu führen.
  • Sie lernen, Instrumente operativer Personalentwicklung unter systemischen Gesichtspunkten zu betrachten.
  • Sie erwerben Kenntnisse zu Herausforderungen, Unterschieden und Lösungen in Non-/Profitorganisationen sowie in Kultur- und Steuerungsarbeit.

Der Termin für einen kostenlosen Infoabend steht noch nicht fest und wird rechtzeitig auf unserer Homepage (www.koelner-verein.de) bekannt gegeben.

Termine

Seminar 1: 27.–30.09.2021
Seminar 2: 08.–09.11.2021
Seminar 3: 10.–11.01.2022

Seminarzeiten

9:00–17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Bürgerzentrum Engelshof e.V., Oberstraße 96, 51149 Köln

Kosten (einschl. Pausengetränken)

Normalpreis: 1.290 EUR
Frühbucher: 1.190 EUR
(Ratenzahlung möglich)

Bitte registrieren Sie sich über unser Online-Anmeldeformular.

Bei Anmeldung stimmen Sie unseren AGB zu.

Seminarrücktritte können versichert werden. Nähere Informationen finden Sie unter unserer Seite Seminarrücktrittsversicherung.