Thematische Fachabende

Unsere thematischen Fachabende stellen unser öffentliches Fachforum für die Beschäftigung mit aktuellen systemischen Fragestellungen dar. Sie sind jeweils ein kollegiales Treffen in Form eines anregenden Informations- und Diskussionsabends zur Erweiterung von Perspektiven.

Die Teilnahme an unseren thematischen Fachabenden ist kostenlos.

Nach einem angemessenen theoretischen Einstieg in die jeweilige Themenstellung ist ausreichend Zeit für eine anregende Diskussion, die eine/-r unserer Lehrtherapeutinnen/therapeuten moderieren wird.

Im Jahr 2021 haben wir noch eine Veranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen:

  1. Online – Donnerstag, 07.10.2021
    Michaela Winkler und Kirsten Witte-Wöhrle
    „Trauer und Flausen – ein ungleiches Paar“
    Ein Themenabend zu Abschied, Tod, Trauer und Neubeginn

Im Jahr 2022 laden wir Sie zu zwei Veranstaltungen ein:

  1. Montag, 14.02.2022
    Andrea Oltmanns
    „Systemisches Arbeiten in der Alltagsbegleitung mit komplex traumatisierten Frauen“
  2. Mittwoch, 09.03.2022
    Stephanie Peter
    „Stimmig begleiten“
    Die Bedeutung innerer Achtsamkeit und Intuition in der systemischen Beratung

Kurzbeschreibung des thematischen Fachabends am 07.10.2021, 19 Uhr

Leitung: Michaela Winkler und Kirsten Witte-Wöhrle

„Trauer und Flausen – ein ungleiches Paar“
Ein Themenabend zu Abschied, Tod, Trauer und Neubeginn

Trauer ist ein Prozess, in dem der Mensch lernt, Verluste zu verarbeiten. Einen Verlust zu begreifen und zu ertragen, bedeutet, Erinnerungsarbeit zu leisten. Jeder Abschied macht aber auch Platz für etwas Neues. Jeder Abschied ist die Geburt einer Erinnerung, sagt Salvador Dali.

Welche persönliche Resilienzkraft können Erinnerungen an nicht gelebte Wünsche und Vorhaben hervorbringen? Wie kann ich Trauernden in meiner Beratungspraxis unterstützend begegnen?

An diesem Abend geht es darum, einen Blick auf die Dynamik von Trauerprozessen zu werfen und Fragen des Umgangs in den verschiedenen beruflichen Kontexten zu erörtern. 

Im Jahresprogramm 2022 gibt es eine 2-teilige Seminarreihe zum Thema Trauer und Abschied für die Beratungs- und Begleitungspraxis.

Referentin: Michaela Winkler, Begeistern für Gutes
Dipl.-Sozialarbeiterin, Stiftungsmanagerin (Dt. Stiftungsakademie, Berlin).
© Flausenzeit – unabhängiges Beratungsangebot für gemeinnütziges Engagement

Referentin: Kirsten Witte-Wöhrle
Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin M.A., Trauerrednerin (zert.), Psychosoziale Prozessbegleiterin (zert. RWH), Entspannungspädagogin (zert. BTB). Seit 2016 Lehrbeauftragte an der Katholischen Hochschule Mainz (Schwerpunkt: Gesprächsführung und Professionelles Handeln), seit 2018 Beraterin und Bestatterin sowie  Moderation und Durchführung von Veranstaltungen zum Thema „Tod und Trauer“ für Jugendliche oder Auszubildende im Bereich der Hospiz- und Palliativarbeit.

Kurzbeschreibung des 1. thematischen Fachabends am 14.02.2022, 19 Uhr

Leitung: Andrea Oltmanns

„Systemisches Arbeiten in der Alltagsbegleitung mit komplex traumatisierten Frauen“

Mitten in unserer Gesellschaft leben sie – häufig nicht erkannt, verkannt und ohne adäquate Unterstützung: Frauen, die seit ihrer frühen Kindheit schreckliche Gewalt jeglicher Art und Weise erlebt haben. 

Ich möchte von meinen Erfahrungen in der Alltagsbegleitung mit Frauen berichten, die komplex traumatisiert sind (Diagnose:  kPTBS, DDNOS (Ego State Disorder) und DIS).

An dem Fachabend soll gemeinsam erörtert und diskutiert werden:

  • Umgang mit komplexen Traumatisierungen
  • Gedanken zum Ausstieg aus der Täterwelt
  • Zur Ruhe kommen können und Entwicklungsräume entdecken
  • Beziehungsgestaltung
  • Stabilisierung
  • Systemisches Arbeiten ohne Familiensystem
  • Vorausetzungen für eine gelingende Therapie

Referentin: Andrea Oltmanns
Heilpädagogin, Systemische Beraterin, Systemische Trauma-Fachberaterin,
TAKT-Traumatherapeutin i. A., Arbeit auf einem Bauernhof für Frauen im Opferschutz

Kurzbeschreibung des 2. thematischen Fachabends am 09.03.2022, 19 Uhr

„Stimmig begleiten“
Die Bedeutung innerer Achtsamkeit und Intuition in der systemischen Beratung

Leitung: Stephanie Peter

Unser inneres Erleben beeinflusst die Interaktion mit unseren Klienten. Und umgekehrt. Wenn wir uns dessen bewusst sind und unserem inneren Erleben achtsam begegnen, eröffnet sich uns ein innerer Gestaltungsraum, der sich sehr beziehungsfördernd auswirken und Veränderungsprozesse anstoßen und vertiefen kann.

An diesem Abend geht es vor allem um die Relevanz der Körperintelligenz in der Beziehungsgestaltung. Unsere Innenwahrnehmung gewährt uns den Zugang zur Weisheit unseres Körpers, die es uns möglich macht, zu entscheiden, wie wir auf etwas reagieren wollen. Gleichzeitig schafft das bewusste, körperliche Wahrnehmen unserer Innenwelt und der absichtslosen, gar wohlwollenden Zuwendung demgegenüber, was sich in unserem Inneren zeigt, einen Raum, in dem die eigene innere Stimme wieder deutlicher zu hören ist. Dieser offene Raum lädt uns dazu ein, unser Gegenüber tiefer wahrzunehmen und aus einer Kongruenz heraus zu begleiten.

Wir nähern uns an diesem Abend folgenden Fragen:

  • Wie steht meine Stimmigkeit in Zusammenhang mit meiner Beziehung zu meiner inneren Wahrnehmung?
  • Wo bin ich vielleicht auch unstimmig?
  • Was unterstützt mich dabei, in mir stimmig(er) zu werden?
  • Welche Bedeutung hat das für mich im persönlichen Beratungskontext?

Anhand alltagstauglicher (Achtsamkeits-)Übungen vor allem aus dem Focusing erfahren wir spielerisch unseren inneren Raum und treten in Kontakt mit unserer inneren Weisheit.

Referentin: Stephanie Peter 

Diplom-Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin (DGSF), Weiterbildung Focusing (FINK), i. A. zur Sterbebegleiterin, seit 2021 ganzheitliche Weg- und Prozessbegleitung für Menschen in Übergangsphasen zwischen Verlust und Neubeginn




Für die organisatorische Planung des jeweiligen Abends benötigen wir von Ihnen bei Interesse eine kurze Anmeldung per Telefon oder E-Mail an die Geschäftsstelle.

Die thematischen Fachabende beginnen um 19.00 Uhr.

Veranstaltungsort ist das Bürgerzentrum Engelshof e. V.

Eine Anfahrtsbeschreibung zum Bürgerzentrum Engelshof finden Sie hier: Anfahrt Engelshof