Vereinsaktivitäten

Unsere Themenabende stellen unser öffentliches Fachforum für die Beschäftigung mit aktuellen systemischen Fragestellungen dar. Sie sind jeweils ein kollegiales Treffen in Form eines anregenden Informations- und Diskussionsabends zur Erweiterung von Perspektiven. Wir nutzen sie unter anderem dazu, interessante Abschluss- arbeiten von systemischen Weiterbildungsteilnehmer/ -innen vorzustellen und zu diskutieren.

Die Teilnahme an unseren Themenabenden ist kostenlos.

Nach einem angemessenen theoretischen Einstieg in die jeweilige Themenstellung ist ausreichend Zeit für eine anregende Diskussion, die eine(r) unserer Lehrtherapeuten/therapeutinnen moderieren wird.

Im Jahr 2018 laden wir Sie zu drei Veranstaltungen ein:

  1. Mittwoch, 21.02.2018
    Julia Mauersberger
    „Welchen Platz haben die eigenen Emotionen in der Beratung?“ Die Bedeutung der eigenen Emotionen in der systemischen Beratung und ihr Einfluss auf den Beratungsprozess und auf die Neutralität
  2. Freitag, 29.06.2018
    Meike Meier-Menge
    „Warum systemische Arbeit aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie nicht (mehr) wegzudenken ist“
  3. Freitag, 31.08.2018
    Anke Wunderlich
    „Behinderung und Krankheit eines Kindes – eine Herausforderung für die ganze Familie“
  4. Dienstag, 13.11.2018
    Ute Reichl
    „MarteMeo in Afrika“

Kurzbeschreibung 1. Themenabend 2018 am 21.02.2018

„Welchen Platz haben die eigenen Emotionen in der Beratung?“  Die Bedeutung der eigenen Emotionen in der systemischen Beratung und ihr Einfluss auf den Beratungsprozess und auf die Neutralität

Geht man davon aus, dass eine gelungene Berater/in-Klienten-Beziehung für einen positiven Beratungsprozess zwingend erforderlich ist, ist es fast unerlässlich, auch die eigenen Emotionen und Gefühle des Beraters in das Blickfeld zu nehmen.

Gefühle wie Wut, Freude oder Trauer auf Seiten der Beraterin/des Beraters schwingen häufig auch im Beratungsprozess mit. Doch was sagen mir diese emotionalen Reaktionen im Hinblick auf den Beratungsverlauf und wie kann ich diese auch hilfreich nutzen? Und ist meine Neutralität durch meine Emotionen dann automatisch gefährdet? Kann das Konzept der Neutralität im Spannungsfeld meines eigenen Erlebens dann überhaupt noch so fortbestehen?

Dieser Abend bietet die Möglichkeit, diese und weitere Fragen gemeinsam zu diskutieren und den Blick einmal stärker auf das eigene Selbst und das eigene Erleben eines Beratungsprozesses zu richten.


Für die organisatorische Planung des jeweiligen Abends benötigen wir von Ihnen bei Interesse eine kurze Anmeldung per Telefon oder Email an die Geschäftsstelle.

Die Thematischen Fachabende beginnen um 19.00 Uhr.

Veranstaltungsort ist das Bürgerzentrum Engelshof e.V.

Eine Anfahrtsbeschreibung zum Bürgerzentrum Engelshof finden Sie hier: Anfahrt Engelshof