Rheinpanorama
Sonja und Annegret in der Kletterhalle Canyon
Seminar Corona-Zeit

Seminare

alle Seminare

Fachtage

alle Fachtage

Weiterbildungen

alle Weiterbildungen

Aktuelles

Nachruf auf Gaby Reitmayer


Der Tod eines Menschen
ist das Zurückgeben einer
Kostbarkeit,
die uns Gott gegeben hat.

 
 
 
 
 
 
 
 
Gaby Reitmayer, unser langjähriges Mitglied im Kölner Verein, ist am 9. November 2020 an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Die Nachricht traf uns buchstäblich wie ein Blitz aus heiterem Himmel! Es gab noch so viel mit ihr zu besprechen und zu planen! Ihre Mutter, die viele Jahrzehnte mit ihr und ihrem Mann im gleichen Haushalt lebte, ist auf den Tag genau eine Woche später ebenfalls an Corona verstorben. Gaby hinterlässt ihren Mann und ihre Tochter.
 
Gaby machte in der Zeit zwischen 2003 und 2005 im Kölner Verein für systemische Beratung e. V. ihre Weiterbildung zur MarteMeo-Beraterin und Fachberaterin, dann 2011 ihre Zertifizierung als MarteMeo-Supervisorin. Sie war seit 1986 Leiterin der Evangelischen Kindertagesstätte Uphof in Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Hamm, zuletzt seit Januar 2016 mit halber Stelle als Fachberaterin für 39 Einrichtungen des Kirchenkreises und hier vor allem zuständig für die MarteMeo-Fortbildungen in den Kindertagesstätten.
 
Gaby war eine der besten, engagiertesten und kreativsten Kita-Leiterinnen, denen wir jemals begegnet sind. Ihr Herz schlug neben ihrer Familie für die Kinder, ohne ihre Mitarbeiterinnen dabei aus den Augen zu verlieren. Sie wusste, dass eine gute Arbeit Freude an der Arbeit voraussetzt, und förderte die kreativen Ideen ihrer Mitarbeiterinnen genauso wie ihre ständige Weiterqualifizierung. Die Liste der Qualifizierungen in ihrem Team, nachzulesen auf der Internetseite des „Uphofs“, drückt dies nur allzu deutlich aus. Auf die Fahnen ihrer Kita schrieb sie das Verständnis von Erziehungs- und Bildungspartnerschaft, die MarteMeo-videogestützte Beratung als kollegiale Unterstützung innerhalb des Teams und in der Beratung von Eltern, die Förderung von Medienkompetenz, Begabtenförderung (Specialist in Pre-School Gifted Education), diverse Projektarbeiten (Haus der kleinen Forscher), die Bildung für nachhaltige Entwicklung, Naturerleben und biologische Vielfalt (Garten-Projekt), Eltern-Kind-Gruppen (Die Kleinsten im Blick) und nicht zuletzt die zertifizierte Reggio-Pädagogik.
 
Diese große Vielfalt des Bildungsangebots in „ihrer“ Kita konnte sie auch mithilfe ihrer Fähigkeit erreichen, zahlreiche Kooperationspartner zu gewinnen, die sich von ihrer Begeisterung und ihren Ideen für ihre Kita-Arbeit anstecken ließen. Voller Stolz gewannen sie und ihr Team 2018 den 2. Platz des Deutschen Kita-Preises und konnten die Urkunde mit einem Preisgeld von 10.000 € für ihre Kita in Berlin entgegennehmen.
 
Auf unseren MarteMeo-Fachtagungen oder gemeinsamen Auftritten bei der DGSF stellte sie engagiert und mitreißend ihre MarteMeo-Arbeit in der Kita und im Evangelischen Kirchenkreis Hamm vor. Die Gruppe der MarteMeo-Supervisor*innen des Kölner Vereins lud sie gerne zu unseren regelmäßigen Treffen in „ihre“ Kita nach Hamm ein, wo sie uns nicht nur liebevoll bewirtete, sondern wir auch über die Arbeit in ihrer Kita staunen konnten, und wo sie aktiv und engagiert mit uns über die vielfältigen Themen der MarteMeo-Weiterbildungen diskutierte. Zum entspannten Ausklang des Tages lud sie anschließend zu sich nach Hause ein.
 
Gaby hinterlässt in ihrer Familie und ihrem Freundeskreis, im Evangelischen Kirchenkreis Hamm, der gesamten Kita-Landschaft der Stadt Hamm, im Kreis ihrer Kolleg*innen und nicht zuletzt in unserer MarteMeo-Supervisor*innen-Gruppe eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird.
 
Wir trauern mit ihrer Familie um eine großartige Frau, Kollegin und Freundin.
Gaby Reitmayer wurde nur 64 Jahre alt.
 
Annegret Sirringhaus-Bünder (MarteMeo Lic.Sv.)
Dr. Peter Bünder (MarteMeo Lic.Sv.)
Walter Rösch (Vorsitzender Kölner Verein für systemische Beratung e. V.)

mehr erfahren

Infoabend MarteMeo-Videoberatung – Grundkurs 2021

„Nach intensivem Abwägen haben wir jetzt entschieden, die Verunsicherungen durch persönliche Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren, und wollen daher vorerst auf Infoabende verzichten“, so Peter Bünder zum kostenlosen Infoabend, der am 13. November 2020 im Bürgerzentrum Engelshof stattfinden sollte. „Als Alternative biete ich allen Interessierten ein längeres Telefonat nach vorheriger Vereinbarung an.“

Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon bei unserer Geschäftsstelle.

Weitere Informationen zu dieser Weiterbildung finden Sie über den Pfeil rechts.

mehr erfahren

Kostenlose telefonische Beratung

Der Kölner Verein für Systemische Beratung e. V. bietet während der Corona-Pandemie kostenlose telefonische Beratungen an. Dieses Angebot richtet sich zum einen an Fachkräfte, deren Supervision beispielsweise Corona-bedingt ausfällt und die kurzfristig eine berufliche Frage besprechen möchten, zum anderen an Personen, die über ihre persönliche Situation sprechen möchten.

Alle Mitglieder des Kölner Vereins, die sich an diesem Angebot beteiligen, sind ausgebildete und erfahrene Systemische Berater/-innen, Systemische Therapeutinnen/Therapeuten und/oder Systemische Supervisorinnen/Supervisoren.

Selbstverständlich unterliegen alle Gesprächsinhalte der Verschwiegenheit gemäß DSGVO!

Bei Bedarf melden Sie sich bitte telefonisch montags zwischen 9 und 12 Uhr oder per E-Mail in unserer Geschäftsstelle (Frau Plöhn) unter 0221 884866 oder kontakt@koelner-verein.de. Sie werden umgehend die E-Mail-Adresse einer/s Systemischen Beraterin/Beraters, Systemischen Supervisorin/Supervisors und/oder Systemischen Therapeutin/Therapeuten erhalten, mit der/dem Sie dann kurzfristig einen Telefontermin vereinbaren können.

mehr erfahren

Mitgliedschaften, Kooperationen und Zertifikate

Logo DGSF – Akkreditiertes Weiterbildungsinstitut
LogoMarte Meo International
Logo Qualitätsgemeinschaft Berufliche Weiterbildung
Logo Certqua
Logo IndiTO